Erste Wahrheit hinter dem Schein:

Auf ihn mit Gebrÿll!

Naja, den konnt ich mir in diesem Zusammenhang nicht verkneifen 😉

Aber, nein, keine Sorge, dies wird hier natürlich eine ganz zivilisierte und faktische Angelegenheit werden, denn wie gesagt, das Internet hat zwar viele Antworten, aber: wer suchet, der findet! Und genau das habe ich auch getan.

Aber zurück zum Thema:

Ich ließ mich also durch die Link – Gefilde treiben, immer getreu dem Motto: auf ins Gewÿhl!

Zunächst wirkte alles erst mal durchweg „musikalisch“ (auch wenn ich mich auf diesem Gebiet eher gar nicht auskenne, aber naja .. )

CD´s, Musiken, Songs, lauter so´n Zeugs.

Dann aber fand ich einen TAZ – Artikel Kommentar, in dem sich der besagte Herr Musiker de Bÿl auf ziemlich brachiale Art zu einem Jazzfest äußert, welches wohl gegen seinen Willen nicht hatte stattfinden dürfen:

http://www.taz.de/!s=&Autor=franz%2Bde%2Bbyl/

Zitat:

„Inzwischen stinkt es jetzt jedoch in der kulturellen Landschaft derart gewaltig, daß selbst „Nasenbär“ – Synonym für den Berliner Konzertbesucher, der die Nase immer vorn hat – sich demnächst zumindest mit Wäscheklammer, wenn nicht gar mit Gasmaske wird ausrüsten müssen, um bleibende Schäden an seinem so empfindlichen Organ ausschließen zu können.“

Na, sowas! Das ist es also, was Herr de Bÿl von seinen Kollegen der kulturellen Landschaft hält?

Na holla! Da freut man sich doch, dass man lieber KEIN Kollege von ihm ist!

Und es geht weiter im Text:

„Deshalb der Gestank, der jedoch zumindest Methode hat, was den diesbezüglichen Äußerungen unserer Senatorin für kulturelle Unentschlossenheiten bedauerlicherweise nicht nachgesagt werden kann. Dieselbe versucht sich im telepathologischen Aussitzen statt Ausschwitzen – obwohl aufgrund der bestehenden (Groß -)Wetterlage gerade jetzt beste Voraussetzungen dafür gegeben wären – und träumt z.B. lieber gemeinsam mit der ach so engagierten Jazz-Front den endlosen Traum eines Jazz -Hauses Berlin – immer treu dem Motto: Martiny – and a little imagination. Franz de Byl“

Du meine Gÿte!

Ich sag mal so, Engagement ist ja in einer Welt wie dieser durchaus wichtig, und sollte wirklich nicht unterschätzt werden .. aber diese schnaubenden schon fast hysterischen Ausbrüche bezüglich eines (natürlich die Welt rettenden und Frank Zappa wieder zum Leben erweckenden (hätte es denn stattgefunden) Jazzfestes, stehen doch in einem krassen Gegensatz zu der schönen Präsentation des netten langhaarigen Musikers …

Merkwürdig.

Als nächstes stieß ich dann auf dieses inspirierte Werk, welches aus einem Problem resultierte, welches Herr de Bÿl anscheinend mit dem Rundfunk Berlin – Brandenburg gehabt hatte :

http://www.franz-de-byl.de/RBB/RBB-Justitiar_24.06.14.pdf

.. den man überhaupt nur verstehen könnte, wenn man es für 1 ½ Stunden lang studieren würde .. da ich mir diese Zeit aber nicht nehmen möchte, verweise ich einfach mal auf den letzten Abschnitt:

Zitat:

„Darüber hinaus werde ich auch künftig alle Kraft aufwenden, um den Öffentlich-Rechtlichen Rundfunk -und insbesondere den RBB der Lächerlichkeit und Inkompetenz preiszugeben und jeden mir bekanntwerdenden Fall von Korruption und Vetternwirtschaft innerhalb des RBB, MDR und NDR (…und da ist ja nun wirklich ein weites Erkenntnisfeld!!!) umgehend stets an die größte Glocke hängen, die mir persönlich zur Verfügung steht.

Ich bin … ganz sicher, dass auch aufgrund meiner künftigen Bemühungen der Rundfunk-Staatsvertrag eines schönen Tages gekündigt und ersatzlos abgeschafft sein wird.“

Na, das sind ja mal „weitgefasste“ Vorhaben! Wie weit sind Sie denn inzwischen mit Ihren Bemühungen, Herr de Bÿl?

Ich beginne, mich ernstlich zu wundern, ob eines solch unstimmigen Gegensatzes in der Welt der Google Suchergebnisse Nr. 1 ..

Meine Freundin kommt mir wieder in den Sinn, und das, was sie mir privat über ihre Beziehung mit Franz de Bÿl erzählt hatte.

Ich bin mir nicht mehr so ganz sicher, ob ich der Präsentation von Franz de Bÿls weißer Weste halten soll.

Vielleicht ein leichter Choleriker, der eine schwarze Weste mit Hilfe von Dan Chlorix in eine gebleichte Weiße Weste verumgewandelt oder veranglimpft hat? More will be revealed.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s