Wie alles begann:

Eine Freundin von mir berichtete vor längerer Zeit ein paar Details aus ihrem Privatleben. Diese Schilderungen haben mich, ich will nicht sagen, aus der Fassung gebracht, aber doch zum Nachdenken gebracht (schließlich ist meine Freundin schon ein erwachsener Mensch und sollte selbst wissen, was sie mit ihren Partnern so treibt).

Ich will ihr da auch gar nicht in ihr Leben reinreden, oder sowas, und ich bin mir ja auch bewusst darüber, dass ich hier einen sehr privaten Lebensbereich von ihr betrete .. naja, ich will mal so sagen: Ich kann in dieser Angelegenheit nicht komplett schweigen – aber ich bewege mich hier sozusagen auf Zehenspitzen, wenn ihr versteht, was ich meine …

Meine Freundin hatte nun in der (nicht genauer bezeichneten) Vergangenheit eine Affäre mit Franz de Bÿl, der schnell als öffentliche Person im Internet als Musiker zu finden ist.

Nun gut, dachte ich mir, alternative Leute braucht das Land, lange Haare waren zumindest definitiv in  seiner (eher älteren) Vergangenheit als „alternativ“ zu betrachten, und irgendwo auf seiner für alle zugänglichen Facebook Seite war dann sogar zu lesen, dass er „dankääääääää sagen würde, weil er jetzt schon das zweite (oder dritte????) Jahr ohne Alkohol leben würde, was dann wohl bedeutet, dass dies in der ganzen Zeit vor seinem inzwischen stolzen 65. Lebensjahr (einer mehr – einer weniger – vielleicht findet man´s über gutefrage.net heraus??) NICHT der Fall gewesen war .. einfach mal scharf kombiniert 😉

Okay, so weit – so gut.

Musiker aus der guten alten radikalen Zeit, der man ja nachsagt, dass sie viele positive Veränderungen und Freiheiten für die Menschen in Deutschland verwirklichen konnte, und im zarten Alter von 65 Jahren (fünf mehr, oder eins weniger??) endlich auch mitgekriegt hat, dass Alkohol am Steuer (und vielleicht nicht nur da) doch nicht so cool ist.

Klingt doch erst mal nach ner zumindest in Erwägung zieh – baren Idee, oder?

.. wenn da nicht die paar Details gewesen wären, über die meine Freundin sich da so geäußert hatte ..

Es ging mir einfach nicht aus dem Kopf, und so hab ich mich dann einfach mal eines Nachts durch die Gegend gegoogelt, um zu schauen, wie, ob, inwiefern, oder auch nicht diese ganze Sache mit Herrn de Bÿl einen Sinn ergeben könnte.

Fest stand sehr schnell: Franz de Bÿl ist entweder ein Musiker mit einer reinen Weste (denn das scheint das „offizielle Statement“ zu sein, was (vielleicht) auch genau so gewollt ist …

oder aber

.. er ist ein Musiker mit einer weißen Weste hinter der sich ein tiefer und dunkler Abgrund verbirgt …

Alle meine Betrachtungen werde ich hier zusammentragen, denn wir wissen ja: Das Internet lügt zwar an jeder Ecke, kann aber die Wahrheit doch nicht verschweigen.

Ich tue dies für meine Freundin, für alle, die dieses Thema interessiert, und vor allem für mich selbst, damit mir diese Geschichte endlich mal aufhört, in meinem Kopf herum zu spuken, und ich mich wieder angenehmeren Themen zuwenden kann.

Demnächst mehr dazu, für heute erlahmt jetzt leider erst mal mein Pflichtgefÿl 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s